Meißen mit Bevölkerungszuwachs

Meißen hat 2017 erneut steigende Einwohnerzahlen verzeichnet. Im Dezember zählte die Stadt 28.583 Einwohner – 96 mehr als ein Jahr zuvor. Das liegt unter anderem an einem positiven Wanderungssaldo. 2017 zogen mehr neue Einwohner nach Meißen, als Meißner in andere Gemeinden. 1.851 Zuzügler kamen im vergangenen Jahr in die Stadt, 1462 Frauen und Männer kehrten Meißen den Rücken. 2016 waren diese Bevölkerungsbewegungen jeweils kräftiger gewesen: Damals zählte man 2.130 Zuzüge und 1.809 Wegzüge.

Das Meißner Standesamt, das auch für die Gemeinden Käbschütztal, Klipphausen und Diera-Zehren zuständig ist, beurkundete 2017 insgesamt 667 Geburten. Davon waren 247 Kinder Meißner. Die Zahl der Neugeborenen war damit geringer als im Vorjahr, als man noch 284 Meißner Babys zählte.

Immer noch liegt aber die Zahl der Geburten unter der der Todesfälle. 2017 wurden in der Stadt Meißen 456 Sterbefälle beurkundet. 2016 waren es 458 gewesen.